Europäische Roulette

Der ein oder andere Amerikaner mag es sicherlich nicht wahr haben wollen, doch die wahren Wurzeln des Roulettes liegen in Europa! Das heute als Roulette bekannte Spiel fand seinen Ursprung im 17. Jahrhundert, wobei die Regeln und Tableaus bis heute gewissen Veränderungen unterliegen. Mittlerweile haben sich zahlreiche Variationen entwickelt, die von Mini Roulette über American Roulette bis hin zur klassischen europäischen Variante reichen.

Gerade Neulinge mag diese Vielfalt überfordern - und die obligatorische Frage aufkommen lassen, welches Roulette denn nun die besten Chancen und Optionen zu bieten hat. Die Antwort könnte aber gar nicht logischer sein!

Faszination Roulette

Glücksspiel ist mittlerweile so populär wie nie zuvor, die Auswahl an Spielotheken und Online-Casinos ist nie größer gewesen. An beiden Standorten profitieren die Spieler von bestimmten Eigenheiten, die der Konterpart nicht auf Lager hat. Ist es in realen Casinos die gemütliche Atmosphäre und das spannende Miteinander, konkurrieren Online-Casinos mit großen Portfolios und sehr hohen Einzahlungsboni. Der Charme eines echten Roulette-Tisches ist nur schwer zu beschreiben, da es neben den guten Quoten vor allem das Beisammensein der Spieler ist, das den gewissen Nervenkitzel ausmacht. Im Gegensatz zum Poker können alle Spieler gemütlich taktieren - und durchaus auf dasselbe Ergebnis wetten. Auch in Online-Casinos besteht diese Option, wenngleich sie nur über einen Internet-Chat möglich ist. Weniger spaßig wird das Spiel dadurch allerdings nicht!

Simples Regelwerk

Es gibt sie immer wieder: Casino-Interessenten, die sich aus lauter Angst vor einer Blamage lieber gar nicht erst an den Tisch stellen oder sogar befürchten, das Regelwerk nicht verstanden zu haben. Beim Roulette entfallen diese Sorgen komplett: Es muss lediglich vorausgesagt werden, wo die Kugel lieben bleibt. Zur Verfügung stehen dabei bestimmte Kombinationen, einzelne Zahlen oder Farbwerte. Natürlich kann alles auch vereint werden. Ob das Ergebnis eintrifft, ist komplett vom Glück abhängig, so dass niemand glauben muss, auf dem Holzweg zu sein. Taktiken und Strategien mag es geben - ob sie zutreffen, ist jedoch nur vom Zufallsprinzip abhängig. Große Gedankengänge sind also überhaupt nicht notwendig!

Was ist europäisches Roulette?

Beim Roulette unterscheiden sich die Chancen grundsätzlich vom jeweiligen Hausvorteil. Jener errechnet sich aus einer Prozentzahl. Beispiel: Besteht der Hausvorteil aus 90 Prozent, wandern 90 von 100 eingesetzten Euro in die Börse der Spieler zurück. Beim Roulette sind die Quoten selbstverständlich sogar noch besser.

Das europäische Roulette zeichnet sich durch 37 Felder aus. Während munter auf die Werte von 1 bis 36 gesetzt werden kann, gilt ausschließlich die 0 als Vorteil für die Bank. Der Hausvorteil beträgt dementsprechend minimale 2,7 Prozent (100/37), was ein äußerst guter Wert ist. Das amerikanische Roulette hingegen wird durch eine weitere Null vervollständigt, die ebenfalls das Haus bevorteilt. In diesem Fall ergibt sich ein Wert von 5,26 Prozent (100/38 * 2), da die Doppelnull keinerlei Chancen für den Spieler mit sich bringt.

Eine Frage des Geschmacks

Anfängern ist selbstverständlich das europäische Roulette angeraten, da es die besseren Quoten besitzt und schneller zum Erfolg führt. Dennoch gibt es auch in Europa immer wieder Spieler, die sich nur zu gern auf den zusätzlichen Nervenkitzel einlassen. Welche Variante im Endeffekt eher den eigenen Nerv trifft, ist dementsprechend gänzlich an die eigenen Vorlieben gekoppelt. Fest steht jedoch, dass Roulette ein charmantes Vergnügen ist, das mit guten rechnerischen Werten überzeugt und dem Spieler viele Chancen zur Verbesserung des Einsatzes gewährt.

Europäische Roulette online

Die Geschichte des Roulettes beginnt in Europa, wo es zunächst nur von der höheren Gesellschaftsschicht gespielt wurde. Doch im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde es auch für die breitere Öffentlichkeit zugänglich und fand später mit der Einführung des webbasierten Glücksspiels den Weg in sämtliche Online-Casinos des World Wide Web. Neben der europäischen Spielvariante gibt es auch das amerikanische Roulette, das zwar weitgehend auf die gleichen Regeln zurückgreift, sich aber in einigen Punkten von der europäischen Ursprungsspielart unterscheidet.

So gibt es beim amerikanischen Roulette-Rad im Gegensatz zum europäischen Vorgänger neben der einfachen Null auch noch ein Feld mit einer Doppel-Null, während die zusätzliche „en prison“ Regel des europäischen Roulettes bei der amerikanischen Spielvariante fehlt. Genau diese beiden Unterschiede machen europäisches Online-Roulette viel attraktiver für die Spieler, weil sie hier höhere Gewinnchancen haben. Daher ist diese Online-Spielvariante weiter verbreitet als das amerikanische Pendant und wird in nahezu jedem Online-Casino angeboten.

Wie funktioniert europäisches Online-Roulette?

Zunächst einmal verfügt das virtuelle Roulette-Rad genau wie das reale Gegenstück über 37 Felder mit den Zahlen von 1-36 und einer Null. Daran schließt sich die Tischfläche mit einem inneren und äußeren Bereich an, auf der die Wetten mit virtuellen Jetons platziert werden. Der innere Bereich enthält die Zahlen, während man im äußeren Spieltischbereich zusätzliche Wettkombinationen wie beispielsweise gerade oder ungerade Zahlen oder Farben platzieren kann. Auch beim europäischen Online-Roulette wird das Rad gedreht und die Kugel eingeworfen, auch wenn es sich hierbei nur um virtuelle Aktionen handelt und nirgendwo ein Croupier existent ist, der das Rad dreht. Sobald das Rad stoppt und die virtuelle Kugel auf einem bestimmten Feld liegen bleibt, sind Gewinnzahl und Gewinnkombinationen ermittelt. In seriösen Online-Casinos ist genau wie beim echten Roulette gewährleistet, dass der Ausgang jeder Spielrunde dem Zufall unterliegt. Hier wird das Rad durch einen digitalen Zufallsgenerator in Bewegung gesetzt und auch wieder gestoppt, so dass die Kugel auch beim Online-Spiel in einem rein zufällig ausgewählten Feld landet. Die Ergebnisse werden hier nicht wie in der realen Spielbank durch den Croupier verkündet, sondern am Bildschirm angezeigt.

Registrierung und Zahlungsmodalitäten im Online-Casino

Auch in einem Online-Casino kann man europäisches Roulette um echtes Geld spielen, obwohl man sich lediglich vor seinem heimischen Rechner sitzend in einer rein virtuellen Umgebung bewegt. Zunächst registriert man sich im ausgewählten Online-Casino und legt ein Benutzerkonto an. Die Registrierungsmodalitäten sind unkompliziert und in wenigen Minuten erledigt. Die meisten Betreiber von Online-Casinos stellen dem neu registrierten Spieler einen bestimmten Betrag als Willkommensbonus zur Verfügung, der dem Spielerkonto mit der ersten Einzahlung gutgeschrieben wird. In einigen Online-Casinos erhält der Neukunde diesen Einstiegsbonus sogar ohne selbst etwas einzuzahlen. Ist das erledigt, kann der Spieler loslegen und sich an einen virtuellen Roulette-Tisch begeben. In zahlreichen Online-Casinos kann er zwischen der amerikanischen und europäischen Roulette-Variante wählen. Die Wahl fällt dabei wesentlich häufiger auf die europäische Roulette-Variante, da diese mit nur einer Null und der zusätzlichen „en prison“ Regel bessere Gewinnchancen für den Spieler bereithält als das amerikanische Roulette-Spiel. Die Auszahlung der Gewinnsummen erfolgt je nach Anbieter über bestimmte Zahlungssysteme wie beispielsweise einen Online-Zahlungsservice oder über Kreditkarte. Die meisten seriösen Online-Casinos verwenden dafür sogar eine spezielle Software, die höchste Sicherheit bei allen Zahlungstransaktionen und den Schutz der Kundendaten gewährleistet. Wie zeitnah die Gewinnauszahlung erfolgt, hängt ebenfalls vom Anbieter ab. In der Regel geschieht dies jedoch an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Tipp : Versuchen Sie Online-Casino mit 10 € gratis Bonus ohne einzahlung.

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN