Versionen von Video Poker

Wer gerne Einfluss auf seine Gewinnchancen und Wettquoten hat, wird mit dem Casinospiel Video Poker garantiert glücklich. Nicht umsonst ist Video Poker schließlich eines der beliebtesten und zugleich auch bekanntesten Glücksspiele in den online Casinos der Welt. Die Anfänge von Video Poker finden sich übrigens in den 70er Jahren, sodass Video Poker als solches eher zur jüngeren Generation zählt.

Jedoch sollte erwähnt werden, dass die beiden elementaren Spiele, also Poker und Slots, aus denen Video Poker generiert wurde, eine weitaus längere Geschichte vorweisen können. In der Praxis kann sich Video Poker dabei recht schnell beweisen, da es möglich ist, anhand verschiedener Strategien die Gewinnchancen positiv zu lenken. Dazu jedoch sollte der Spieler wissen, was er tut!

Wichtige Aspekte für das Spiel

Wie bereits erwähnt, braucht es ein paar wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Wettquoten beim Video Poker in eine dienliche Richtung zu lenken. Dabei spielt es auch keine Rolle, welche der zahlreichen Versionen ein Spieler für sich ausgewählt hat, da es immer notwendig ist, sich mit den Eigenheiten vorab zu befassen. Dennoch orientiert sich die Strategie selbstverständlich auch an der gespielten Variante. Oberstes Gebot sollte diesbezüglich für jeden Spieler sein, eine Video Poker Version zu finden, die den eigenen Ansprüchen entspricht. Hierbei ist es empfehlenswert, diverse Varianten im Spielgeldmodus auszuprobieren, wobei das Augenmerk auf die Pokerhände gelegt werden sollte, die zum Gewinn führen.

Bekannt und beliebt

Ganz klar, wo es diverse Variationen ein und desselben Spiels gibt, finden sich immer auch Versionen, die besonders beliebt sind. Beim Video Poker ist dies unbestritten die Spielvariante Jacks or Better, die in wirklich jedem Casino zu finden ist. Der Name ist dabei übrigens Programm, da Auszahlungen erst ab einem Buben Paar, also einem Paar Jacks, stattfinden. Selbstverständlich werden die Gewinne lohnenswerter, je höher die erzielte Pokerhand schlussendlich ist. Erwähnt werden sollte bei dieser Video Poker Version auch noch, dass sich der Gewinnertrag bei Jacks or Better mit der richtigen Strategie auf sagenhafte 98,4 Prozent anheben lässt, was garantiert jedes Spielerherz deutlich höherschlagen lässt. Weitere bekannte und zudem extrem beliebte Video Poker Variationen sind zum Beispiel Deuces Wild, Bonus Poker, Joker Poker oder auch Versionen, wo ein progressiver Jackpot mit von der Partie ist. Erstaunlicherweise gibt es heute sogar Variationen der verschiedenen Video Poker Versionen, womit diese Art von Glücksspiel wahrlich immer facettenreicher wird. In jedem Fall aber lässt sich sagen, dass Video Poker ein sehr einfaches Spiel ist, das mit etwas Vorbereitung durch den Spieler richtig ertragreich sein kann!

Aces & Eights

Aus dem Hause Microgaming kommt eine ganz besondere Version von Video Poker, die den Namen Aces & Eights trägt. Großartige Grafiken und flüssige Abläufe sind daher in jedem Fall garantiert, wobei die genannte Variante auch einige sehr interessante Eigenheiten bietet. Ganz klar, dass die namensgebenden Asse und Achten hier eine wichtige Rolle spielen, und in der Auszahlungstabelle gesondert bedacht wurde.

Gespielt wird dabei lediglich mit einer Hand, doch mit ein bisschen Strategie und klugem Vorgehen lässt sich das Maximum an Gewinnen durchaus herausholen. Sehr lohnenswert diesbezüglich ist es für den Spieler, wenn sich vier Asse, vier Achten oder auch vier Siebenen einfinden. Trotzdem sollte während des Spiels nicht außer Acht gelassen werden, dass die höchstmögliche Auszahlung auch bei Aces & Eights mit einem Royal Flush erzielt werden kann, wie dies bei zahlreichen anderen Video Poker Versionen der Fall ist.

Eine Runde Aces & Eights

Wie bereits vorab erwähnt, kommt die Video Poker Variante Aces & Eights aus der Werkstatt des Spieleentwicklers Microgaming. Wer also eine Runde mit den Assen und Achten drehen möchte, muss sich ein online Casino suchen, welches mit der Software von Microgaming arbeitet. Ist dies geschehen, und der Spieler hat einen Account eröffnet, kann Aces & Eights auch schon in die erste Runde starten. Dazu muss wie üblich als Erstes die Einsatzhöhe festgelegt werden. Der niedrigste einfache Einsatz ist hier 0,25 Euro, wer mehr riskieren möchte, kann bis zu 25 Euro einsetzen. Im nächsten Schritt muss der Spieler sich für ein Spiellevel entscheiden, wobei bedacht werden sollte, dass die beworbenen 4000 Münzen nur im höchsten Level zur Auszahlung kommen können. Das Spiel selbst startet durch einen Klick auf den Deal-Button, womit die ersten fünf Karten auf der Bildfläche erscheinen. Während nun ausgewählt wird, welche Karten gehalten werden, sollte der Spieler stets bedenken, dass Asse und Achten in der Auszahlungstabelle gesondert bedacht wurden. Ist auch dieser Schritt erledigt, muss wiederum der Deal-Button ausgewählt werden und schon werden die nicht gehaltenen Karten ausgetauscht. Übrigens ist es bei Aces & Eights auch möglich, keine der Karten zu halten und somit das komplette Blatt austauschen zu lassen. Die Auszahlung etwaiger Gewinn erfolgt anhand der im Spiel dargestellten Tabelle.

All Aces

Wer sich für die Video Poker Version All Aces interessiert, findet diese in den großartigen online Casinos, die unter der Flagge von Microgaming laufen. Das Spiel selbst stammt nämlich aus der Werkstatt des Softwareentwicklers Microgaming, was hochkarätigen Spaß verspricht. Wie bei den meisten anderen Versionen von Video Poker, wurde auch All Aces wie der Name schon verrät, unter ein bestimmtes Thema gestellt. Im Grunde genommen ist das bestmögliche Ergebnis dieser Variante ein Blatt mit vier Assen.

In diesem Fall erhält der Spieler die höchste Auszahlung, während in anderen Video Poker Versionen das Royal Flush meist den Hauptgewinn mit sich bringt. In diesem Punkt unterscheidet sich All Aces von Microgaming also deutlich von anderen Spielarten des Video Pokers.

All Aces und seine Vorzüge

Das Spiel All Aces von Microgaming wird immer mit einem normalen Kartendeck gespielt, welches 52 Karten und keine Joker besitzt. Außerdem werden für das Spiel keine Wildkarten genutzt, was natürlich nicht unbedingt zu den Vorzügen zählt. Doch es gibt ja zum Glück ein paar andere sehr positive Aspekte bei All Aces zu entdecken. Das Spiel funktioniert grundsätzlich nach dem gleichen Prinzip wie alle anderen Video Poker Varianten. Zunächst einmal entscheidet sich der Spieler für die Höhe des Einsatzes und wählt eines der fünf Auszahlungslevels. Im Anschluss daran klickt der Spieler den Button "Deal" an und schon erscheinen die ersten fünf Karten auf dem Bildschirm. Nun muss der Spieler auswählen, welche der aufgezeigten Karten er behalten möchte, wobei Asse bei dieser Version natürlich immer gehalten werden sollten. Ein erneuter Klick auf den Button "Deal" erneuert nun all jene Karten, die der Spieler nicht ausgewählt hat. Sollte sich nun ein Gewinn einstellen, kann der Spieler diesen verdoppeln, indem er sich auf ein einfaches "Pick-a-Card-Spiel" einlässt. Dies ist jedoch kein Muss! Als Besonderheiten bringt All Aces sehr hochwertige Grafiken mit sich, die gestochen scharf und überaus farbenfroh sind. Außerdem kann sich der Spieler eine Statistik seiner vorangegangenen Hände ansehen und hat jederzeit die Auszahlungstabelle vor sich. Das automatische Spiel ist bei All Aces von Microgaming nicht möglich. Auch einen Expertenmodus suchen professionelle Spieler vergebens, was dem Spaß jedoch keinen Abbruch tut. Unter dem Strich bietet All Aces viel Spaß und hochkarätigen Video Poker mit tollen Gewinnchancen!

Deuce Wild

Wer sich bei den zahlreichen Video Poker Versionen von Boss Media umsieht, stößt meist schnell auf die Variante Deuces Wild. Diese ist in allen online Casinos unter der Flagge von Boss Media vertreten und erfreut sich in Spielerkreisen recht großer Beliebtheit. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da gerade Spiele mit Wilds immer gut ankommen. Bei Deuces Wild von Boss Media nun dienen die gesamten Zweien des Kartendecks als Wilds, womit die Chancen auf ein gutes Pokerblatt deutlich erhöht sind.

Auszahlungen finden zwar erst ab einem Drilling statt, doch das ist durch die Wilds recht schnell zu erreichen. Zudem bietet Deuces Wild gingantische Auszahlung für Five of a Kind sowie ein Natural Royal Flush. Spaß und großartige Chancen sind bei dieser Video Poker Version also an der Tagesordnung!

Eine Runde Deuces Wild

Sobald ein Spieler sich an Deuces Wild erfreuen möchte, braucht es natürlich ein entsprechendes online Casino. Dieses lässt sich leicht finden, da die Software von Boss Media sehr beliebt ist und daher auch oft vertreten. Nach dem Aufrufen des Spiels ist es selbstverständlich wie üblich notwendig, die Einsatzhöhe zu bestimmen und sich für ein Spiellevel zu entscheiden. Ist dies schlussendlich nach den Maßstäben des Spielers geschehen, kann auch schon die erste Runde Deuces Wild beginnen. Um diese einzuläuten muss der Spieler das Feld Deal auswählen. Damit erscheinen fünf Karten auf dem Bildschirm, von denen der Spieler nun jene markieren muss, die er behalten möchte. Nach dem Markieren der gewünschten Karten geht es direkt mit dem Feld Draw weiter. Nun werden die verbliebenen Karten ausgewechselt, womit das schlussendliche Pokerblatt der Runde feststeht. Sollte sich hierbei ein Gewinn ergeben haben, kann der Spieler diesen entweder behalten, oder aber auf Risiko spielen. Die sogenannte Double-Funktion ist nämlich Teil des Spiels, sodass Gewinne im Idealfall sogar verdoppelt werden können. Spieler sollten sich jedoch darüber klar sein, dass nur eine 50:50 Chance besteht, dies auch wirklich zu schaffen!

Jacks or Better

Wer sich mit dem Thema Video Poker beschäftigt, wird früher oder später auf die Version Jacks or Better stoßen. Nahezu jeder Softwareentwickler bietet seine eigene Variante davon an, sodass auch Microgaming hier nicht außen vor ist. Hier jedoch wollten die Macher Jacks or Better ein wenig aufpeppen, was mit einer sehr großzügigen Auszahlung für ein Royal Flush gelungen ist. Im höchsten Level kann sich der Spieler im Falle eines Royal Flushs über eine sagenhafte Auszahlung von 4.000 Münzen freuen.

Grundsätzlich jedoch bietet Jacks or Better von Microgaming klassischen Video Poker an, sodass selbst Anfänger hier ihren Spaß haben werden. Getreu dem Namen des Spiels fängt die Auszahlung von Gewinnen ab einem Paar Jacks, also Buben an. Gespielt wird in dieser Version mit lediglich einer Hand, was jedoch gerade für unerfahrene Spieler zu bevorzugen ist. Durch die sehr hohe Auszahlung für das Royal Flush, zieht es aber auch sehr viele professionelle Spieler immer wieder zu Jacks or Better von Microgaming!

Eine Runde Jacks or Better

Da die Video Poker Version Jacks or Better aus der Werkstatt von Microgaming stammt, braucht es natürlich auch ein online Casino, das mit dieser Software läuft. Diesbezüglich lässt sich jedoch schnell ein passender Anbieter finden, sodass nur noch ein Account angelegt werden muss. Im Anschluss daran geht es direkt zu Jacks or Better von Microgaming. Dort angekommen muss wie üblich als erstes der gewünschte Einsatz erwählt werden. Aufgrund der Einfachheit dieser Variante können hier sogar minimale Einsätze getätigt werden, was es für Anfänger leichter macht, in das Echtgeldspiel einzusteigen. Natürlich besteht der zweite Schritt darin, sich für eines der Spiellevel zu entscheiden. Hierbei sollte aber bedacht werden, dass nur im höchsten Level die erwähnten 4.000 Münzen zur Auszahlung kommen. In den unteren Leveln sind die Gewinne entsprechend geringer. Damit die Karten im Anschluss daran auf dem Bildschirm erscheinen, muss der Spieler das Feld Deal anklicken. Sodann gilt es, aus den nun fünf offenliegenden Karten, jene auszuwählen, die in die nächste Runde mitgenommen werden sollen. Ist auch dies geschehen, heißt es für den Spieler, auf Draw zu klicken. Damit werden die nicht ausgewählten Karten getauscht und es zeigt sich, ob das gewünschte Ergebnis sich eingestellt hat. Im Gewinnfall wird die entsprechende Summe ausgezahlt, es gibt bei Jacks or Better aber auch die sogenannte Double-Option. Damit kann der Spieler per Auswahlspiel seinen Gewinn verdoppeln, sollte er es schaffen, das Auswahlspiel zu gewinnen!

Tens or Better

Wer sich mit den Video Poker Versionen von Microgaming befasst, findet schnell zahlreiche Varianten, wo es darum geht, die hochkarätigen Pokerhände zu erhaschen. Doch Microgaming kann auch anders, wie Tens or Better deutlich zeigt. Bei dieser Version nämlich werden Auszahlungen schon ab einem Paar Zehnen vorgenommen, sodass die Spieler mehr Chancen für sich beanspruchen können.

Dabei nimmt so die Praxis, eine Sache, die Sie viel auf einige der von uns empfohlenen Casinos für Blackjack spielen unten zu bekommen:

Bei Tens or Better handelt es sich um ein klassischen Video Poker Spiel, das mit einer Hand gespielt wird. Somit sind auch Anfänger mit dieser Variante gut beraten. Doch Microgaming wäre nicht Microgaming, wenn sich nicht doch eine kleine Besonderheit bei Tens or Better finden würde. Diese zeigt sich bei einem Blick auf die Auszahlungstabelle. Wer sich nämlich für das höchste Level entscheidet, erhält bei einem Royal Flush ganze 4.000 Münzen gutgeschrieben. In den unteren Leveln bringt das Royal Flush natürlich etwas weniger ein, doch immer noch eine ansehnliche Summe!

Eine Runde Tens or Better

Es ist klar, wer Tens or Better spielen möchte, braucht ein online Casino, dass mit Microgaming als Softwareplattform läuft. Erfreulicherweise gibt es davon einige, sodass ich sicherlich schnell ein guter Anbieter finden lässt. Sobald nun der Spieler im ausgewählten online Casino Tens or Better aufruft, gilt es gleich zu Beginn, den passenden Einsatz für sich zu finden. Hier sollten Spieler sich lieber für einen niedrigeren Münzwert entscheiden und dafür das höchste Spiellevel wählen. Steht der Einsatz fest und das Level ist gewählt, kommt auch schon das Feld Deal zum Einsatzen. Durch das Anklicken dieses Feld holt der Spieler sich nämlich die ersten fünf Karten auf den Bildschirm, die aus einem gut gemischten Kartendeck mit 52 Karten stammen. Ein genauer Blick auf die Karten sollte dem Spieler offenbaren, welche Karten er behalten möchte. Dies werden durch einen Klick markiert. Danach muss der Spieler über das Feld Draw die nicht markierten Karten austauschen, womit auch schon das Ende der Runde eingeläutet wird. Nun zeigt sich nämlich, ob ein Paar Zehnen oder sogar ein besseres Ergebnis erzielt werden konnte, was eine entsprechende Gewinnauszahlung nach sich zieht. Da Tens or Better eine sehr klassische Version von Video Poker ist, können alle erzielten Gewinne mit der Double-Funktion verdoppelt werden. Doch hier ist natürlich Vorsicht angesagt!

Joker Poker

Natürlich werden bei den meisten Softwareanbietern die klassischen Video Poker Varianten gerne als Basis für neue Versionen genutzt. Auch Boss Media stellt hier keine Ausnahme dar, womit auch schon die Variante Joker Poker ins Spiel kommt. Hierbei handelt es sich nämlich um klassischen Video Poker, welcher mit einem Joker zum Highlight gemacht wurde. Durch den Einsatz des Jokers ergeben sich schließlich bessere Gewinnchancen für den Spieler, da dieser fehlende Karten während des Spiels ersetzt.

Gespielt wird Joker Poker dabei mit den üblichen 52 Karten, wobei selbstverständlich der Joker obendrauf gerechnet wird. Da es sich um eine klassische Video Poker Version handelt, zeigt sich lediglich ein Pokerblatt auf dem Bildschirm, womit die Variante auch für Anfänger sehr gut geeignet ist. Und eines ist klar, wenn der Joker sich zeigt, ist die Freude meist groß!

Eine Runde Boss Media Joker Poker

Wer nun den Joker aus dem Hause Boss Media kennenlernen möchte, sollte sich in ein online Casino begeben, wo die Software des Spieleherstellers als Basis dient. In der Abteilung Video Poker wartet dann auch schon der Joker darauf, zum Einsatz zu kommen. Den Anfang macht hier natürlich wie immer das Bestimmen des Einsatzes, wobei nicht nur die Höhe, sondern auch ein beliebiges Level ausgewählt werden muss. Hat der Spieler alle diesbezüglichen Entscheidungen getroffen, kann er auch schon die ersten Karten aufrufen, indem er einfach das Feld Deal anklickt. Nun zeigt sich ein vollständiges Pokerblatt, aus dem der Spieler beliebig viele Karten halten kann. Sind alle Karten markiert, die stehenbleiben sollen, klickt der Spieler einfach auf Draw und die nicht gehaltenen Karten werden neu besetzt. Damit ist der letzte Schritt der Runde getan und das Pokerblatt wird automatisch ausgewertet. Etwaige Gewinne können nun entweder direkt dem Spielerkonto gutgeschrieben werden, auf Wunsch ist es aber auch möglich, diese mit der Double-Funktion erneut zu riskieren. Verläuft das daraus resultierende Auswahlspiel positiv, darf der Spieler den doppelten Gewinn einstreichen!

Cyberstud Poker

Spieler, die bereits des Öfteren in online Casinos ihr Glück versucht haben, die mit der Software von Microgaming laufen, wissen, dass es dort zahlreiche sehr außergewöhnliche Spiele zu finden gibt. Eines der besten Beispiele hierfür ist unbestritten die Video Poker Version Cyberstud Poker. Hierbei handelt es sich nämlich um Video Poker der klassischen Art, jedoch mit ein paar richtig interessanten Extras. So ist Cyberstud Poker von Microgaming mit einem progressiven Jackpot ausgestattet, der mitunter in gigantische Höhen schnellen kann.

Zudem unterschieden sich auch die Grafiken von Cyberstud Poker recht deutlich von den sonst üblichen Video Poker Spielen. Werden all diese Punkte zusammengefasst, entsteht so ein richtig unterhaltsames und sehr chancenreiches Spiel, das insbesondere Kartenfans sehr viel Freude bereiten wird. Da Cyberstud Poker jedoch dem Spieler einige Entscheidungen abverlangt, die sich stark an den klassischen Pokerregeln orientieren, ist es empfehlenswert, die Regeln des Kartenspiels wenigstens ansatzweise zu kennen!

Eine Runde Cyberstud Poker

Ist die Neugier nun zum Vorschein gekommen und der Wunsch besteht, Cyberstud Poker zu spielen, braucht es natürlich erst einmal ein online Casino, wo diese Video Poker Version angeboten wird. Hier sollten interessierte Spieler logischeweise Ausschau nach einem Microgaming online Casino halten. Zu den Grundlagen von Cyberstud Poker sollte indes gesagt werden, dass immer mit einem Kartendeck gespielt wird, das 52 Karten umfasst. Natürlich wird das Kartendeck vor einer neuen Runde Progressive Cyberstud Poker ordentlich gemischt, damit der Zufall seine ganze Macht entfalten kann. Bevor nun die Karten auf dem Tisch des online Casinos landen, muss der Spieler zunächst einen Grundeinsatz bringen, den sogenannten Ante. Liegt dieser am virtuellen Tisch, bringt der Spieler den Dealer in Schwung, indem das Feld Deal angeklickt wird. Sodann werden fünf Karten vor dem Spieler platziert, während der Dealer selbst eine Karte erhält. Im Anschluss daran muss der Spieler sich entscheiden, ob er weiterspielen möchte oder doch lieber aussteigen, also Folden. Wer den Ausstieg wählt, hat damit sein Ante verloren. Sollte die Entscheidung jedoch für die Hand ausfallen, muss ein weiterer Einsatz auf den Tisch gebracht werden. Durch diesen Einsatz erhält der Dealer vier weitere Karten, sodass auch dieser nun eine komplette Pokerhand vor sich hat. Gewonnen hat beim Cyberstud Poker letztendlich derjenige, der die bessere beziehungsweise hochwertigere Hand vor sich liegen hat. Ist dies der Dealer, hat der Spieler natürlich seine Einsätze verloren. Wer übrigens den progressiven Jackpot gewinnen möchte, muss vor jeder Runde einen gesonderten Einsatz für den Jackpot hinlegen. Dieser wird sozusagen dem Jackpot hinzugefügt, wodurch dieser stetig wächst. Sollte ein Spieler nun den Jackpot gefüttert haben und im Spiel ein Royal Flush erhalten, gehört der progressive Jackpot ihm!

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN