Regeln von Video Poker

Gleich zu Beginn lässt sich feststellen, dass Video Poker sehr einfache Regeln für sich in Anspruch nimmt. Auch ist es nicht unbedingt notwendig, diese zu lernen, bevor es ins Spiel geht. Dennoch macht es in jedem Fall Sinn, die Grundregeln bezüglich der Pokerhände in Erfahrung zu bringen, da dies mitunter Auswirkungen auf die Gewinnchancen hat. Aus diesem Grund ist es für jeden Spieler ratsam, die Regeln von Video Poker vor dem ersten Spiel zu lernen. Wer jedoch bereits Erfahrungen bei Slots und wenigstens Grundkenntnisse von Poker hat, wird die nötigen Regeln schnell kennen!

Die Rangfolge der Karten

Eines der wichtigsten Dinge beim Video Poker ist, die Rangfolge der Karten von Grund auf zu verstehen und zu kennen. Bereits auf den ersten Blick lässt sich dabei feststellen, dass die Rangfolge der Karten wie in den meisten anderen Kartenspielen angeordnet ist. Folgendermaßen werden die Karten beim Video Poker aufgelistet, wobei die niedrigste Karte den Anfang macht:

- Asse

- Zweien

- Dreien

- Vieren

- Fünfen

- Sechsen

- Siebenen

- Achten

- Neunen

- Zehnen

- Buben

- Damen

- Könige

- Asse

Zu Erklärung sollte angeführt werden, dass die Asse an niedrigster und oberster Stelle stehen, da diese auch kleine Straßen vervollständigen können.

Die Rangfolge der Hände beim Video Poker

Neben den einzelnen Karten besitzen natürlich auch die jeweiligen Pokerhände eine ganz bestimmte Rangfolge. Diese Reihenfolge findet sich in nahezu allen Variationen von Video Poker, sodass Spieler sich diese Tatsache bewusst machen sollten. Folgende Rangfolge wird beim Video Poker für die Auszahlungsrate genutzt, wobei wiederum das niedrigste Blatt den Anfang macht:

- Ein Paar
Hierbei hält der Spieler zwei gleiche Karten auf der Hand.

- Zwei Paare
In diesem Fall beinhaltet das Blatt zwei Paare, also zweimal zwei Karten des selben Typs.

- Drilling
Bei einem Drilling verfügt die Pokerhand über drei Karten der gleichen Art.

- Straße
Eine Straße kommt immer dann zum Vorschein, wenn alle fünf Karten in der oben aufgeführten Reihenfolge auftauchen. Dabei spielt es keine Rolle, an welchem Punkt die Straße ansetzt.

- Flush
Bei dieser Pokerhand hat der Spieler fünf Karten mit der selben Farbe auf der Hand, die nicht in einer bestimmten Rangfolge auftauchen müssen.

- Full House
Das Full House besteht aus einem Drilling und einem Paar.

- Four of a Kind oder Vierling
Wer einen Vierling vor sich hat, sieht vier gleiche Karten.

- Straight Flush
Hierbei handelt es sich um ein Flush, das in Kombination mit einer beliebigen Straße erscheint.

- Royal Flush
Das Royal Flush verlangt ebenfalls fünf Karten der gleichen Farbe, wobei es in diesem Fall eine hohe Straße, also von zehn bis Ass, sein muss.

Das Wettverhalten beim Video Poker

Wer sich die oben genannten Rangfolgen der Karten und Pokerhände eingeprägt hat, hat die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, erfolgreich Video Poker zu spielen. Dennoch sollten auch noch weitere Punkte beachtet werden, wobei insbesondere dem Wettverhalten hier sehr viel Bedeutung zukommt. Da es beim Video Poker stets bis zu fünf Level gibt, sollte ein Spieler lieber kleinere Einsätze wählen und dafür das größtmögliche Level nutzen. Dies lässt sich Auszahlungsrate nämlich deutlich ansteigen, was sich auf Dauer sichtbar lohnen wird. Zudem ist es selbstverständlich wichtig, ein individuelles Limit für sich selbst festzulegen, da nur so überzogene Verluste verhindert werden können. Spieler sollten daher niemals mit mehr Geld spielen, als sie bereit sind, in Verlusten hinzunehmen. Übrigens ist es natürlich auch ratsam, sich bei Video Poker Varianten zu versuchen, die einen progressiven Jackpot besitzen. Hier jedoch ist es unbedingt notwendig, das höchste Level zu nutzen, da nur so eine Chance auf den Jackpot besteht!

Wie spielt man Video Poker

Eines der wohl bedeutendsten Merkmale von Video Poker ist, dass sich das Spiel recht einfach gestaltet. Wirklich jeder Spieler ist dazu in der Lage, Video Poker zu nutzen, was sicherlich maßgeblich zum großen Erfolg des Spiels beigetragen hat. Viele andere Spiele in den online Casinos besitzen schließlich ein umfangreiches Reglement, welches nicht selten viel Zeit zum Erlernen braucht. Video Poker ist diesbezüglich ganz anders.

Auch ohne das Erlernen der Regeln kann das Spiel gespielt werden, was für viele Menschen einen wichtigen Vorteil darstellt. Dennoch ist es ratsam, sich vor Augen zu halten, dass es wesentlich einfacher ist, zu gewinnen, wenn die Regeln und gute Strategien beherrscht werden. Diese einfache Wahrheit hat sich in den mehr als 40 Jahren, in denen es Video Poker nun gibt, bereits vielfach bewiesen!

Was genau bietet Video Poker?

Da Video Poker eine Kombination aus klassischen Spielautomaten und dem beliebten Pokerspiel darstellt, erhalten Spieler sozusagen ein bisschen Spaß aus beiden Spielarten. Für das Spiel an sich ist es dabei nicht nötig, die von Poker zu kennen, doch es hilft wie bereits erklärt ungemein. Aus diesem Grund finden sich passionierte Pokerspiele auch sehr viel schneller beim Video Poker ein, als unerfahrene Anfänger.

Wie funktioniert Video Poker?

Sobald ein Spieler sich beim Video Poker eingefunden hat, gilt es, zunächst einmal die Einsatzhöhe zu bestimmen und sich für ein Level zu entscheiden. Meist werden fünf Levels angeboten, dies kann jedoch von Version zu Version variieren. Sobald auf diese Weise der erste Einsatz gemacht wurde, kann auch schon der "Deal-Button" angeklickt werden, womit die ersten fünf Karten aufgedeckt werden. Diese sollte der Spieler nun genau prüfen und sich seiner Strategie bewusst werden. Sodann gilt es, aus den offenen fünf Karten jene auszuwählen, die der Spieler behalten möchte. Ist auch das erledigt, kommt wieder der "Deal-Button" ins Spiel. Durch das Anklicken verschwinden alle Karten, die nicht gehalten wurden und es kommen entsprechend viele neue Karten zum Vorschein. Damit steht dann gleich auch fest, ob die Strategie des Spielers aufgegangen ist und sich eine hochwertige Pokerhand zeigt. Sollte dies der Fall sein, wird beim Video Poker automatisch der Gewinn ausgezahlt. Hat sich kein Gewinn eingestellt, steht sogleich die Frage im Raum, ob eine weitere Runde gespielt werden möchte. Es zeigt sich also recht deutlich, dass Video Poker eines der einfachsten Spiele auf dem Markt ist!

Wie stellt sich der gewünschte Gewinn ein?

Was die Gewinne beim Video Poker angeht, so sollte hier ganz klar darauf hingewiesen werden, dass jede mögliche Pokerhand diesbezüglich seine eigene Gewinnrate hat. Die einfache Devise lautet hier, je hochwertiger die erzielte Pokerhand, desto höher fällt der entsprechende Gewinn aus. Somit lohnt es sich durchaus, Pokerhände wie ein Full House, ein Flush oder auch Four of a Kind anzustreben. Sobald ein Spieler sich dann letztendlich über einen Gewinn freuen darf, gibt es beim Video Poker zudem die Möglichkeit, diesen Gewinn zu verdoppeln. Dies geschieht meist über ein einfaches Auswahlspiel, welches sozusagen eine 50:50 Chance bietet, die doppelte Auszahlung zu erhalten. Sollte dieses Spiel allerdings verloren werden, ist der komplette Gewinn weg. Hohe Beträge sollten daher nicht unbedingt riskiert werden!

Ein bisschen Glück braucht es auch

Nach all diesen wichtigen Aspekten von Video Poker, sollte auch noch auf den Glücksfaktor eingegangen werden. Denn auch wenn der Spieler mittels strategischem Vorgehen seine Gewinnchancen erhöhen kann, ist doch auch das Glück selbst ein klarer Faktor beim Video Poker. Daher gehört ein glückliches Händchen in jedem Fall auch zu einem guten Lauf beim Video Poker!

Lernen Sie Video Poker spielen

Viele Menschen widmen sich gerne und oft dem Glücksspiel. Sehr beliebt ist dabei Video Poker, da das Spiel einen sehr einfachen Eindruck vermitteln. Doch es sollte klar sein, dass Video Poker zwar recht einfach wirken mag, die Spieler aber trotzdem die Regeln lernen müssen. Nur wer schließlich weiß, was er tut, kann auf Dauer gewinnen!

Eine kleine Einführung

Wer einen Blick auf die Geschichte von Video Poker wirft, sieht, dass dieses Spiel seit rund vier Jahrzehnten verfügbar ist. Gemessen an der Entstehungsgeschichte des normalen Pokerspiels, ist das zwar nicht allzu lange, doch Video Poker ist heute weltweit trotzdem sehr beliebt. Das einfache Prinzip der Spielautomaten gepaart mit der Spannung des Kartenspiels Poker stellt für viele Menschen einfach das perfekte Glücksspiel dar. Was nun das Spiel selbst angeht, so werden all jene Spieler, die bereits pokern können, garantiert keine Schwierigkeiten haben, sich beim Video Poker einzufinden. Die Grundlagen sind schließlich die Gleichen, auch wenn beim Video Poker fast alle Aktionen durch den Spielautomaten übernommen werden. Jedoch eben nur fast alle Aktionen. Und genau hier wird es für all jene Spieler kompliziert, die von Poker keine Ahnung haben. Da es dem Spieler beim Video Poker obliegt, die Karten auszuwählen, welche in die zweite Kartenausgabe übernommen werden sollen, braucht es schon ein paar Kenntnisse diesbezüglich. Aus diesem Grund gibt es für Video Poker auch diverse Strategien, da es nicht nur alleine am Glück des Spielers liegt, ob schlussendlich ein Gewinn folgt, oder eben nicht. Erfreulicherweise wird Video Poker heute bei allen online Casino in verschiedenen Versionen angeboten. Damit kann jeder Spieler die Varianten für sich finden, die ihm am besten liegt. Für den Anfang jedoch sollten Spieler sich an den grundlegenden Spielarten von Video Poker orientieren.

Eine Runde Video Poker

Natürlich möchten Interessenten nun wissen, wie Video Poker eigentlich gespielt wird. Dies ist einfach zu erklären, da alle Versionen von Video Poker im Grunde genommen gleich ablaufen. Das erklärte Ziel beim Video Poker ist, eine möglichst gute beziehungsweise hochwertige Pokerhand zu erreichen. Dafür werden zu Beginn einer Runde Video Poker fünf Karten aufgedeckt. Aus diesen fünf Karten muss der Spieler nun auswählen, ob und wenn ja welche Karten er behalten möchte. Möglich ist hierbei eine Auswahl von 0 bis 5 Karten. Ist dieser Schritt ebenfalls erledigt, werden die Karten, die der Spieler nicht behalten möchte, durch neue ersetzt. Und schon zeigt sich, ob eine Pokerhand und damit ein Gewinn erreicht wurde. Je hochkarätiger dabei die Pokerhand, umso lohnenswerter ist selbstverständlich der Gewinn für den Spieler. In einigen Video Poker Versionen wird nicht nur mit einer Hand, sondern mit 10, 20, 50 oder gar 100 Händen gleichzeitig gespielt, was Anfänger jedoch meiden sollten. Schließlich wird für jede gespielte Hand ein Einsatz gefordert, womit die Einsätze pro Runde in diesen Spielarten deutlich höher sind.

Wichtige Aspekte für das Spiel

Wer dauerhaft gewinnen möchte beim Video Poker, sollte sich ein paar wichtige Punkte stets vor Augen halten. So macht es wenig Sinn, ein Spiel auszuwählen, dessen Regeln unbekannt sind. Daher steht vor dem eigentlichen Spiel für jeden Interessenten die Aufgabe, die Regeln zu lernen. Dies gilt übrigens nicht nur für die Basisregeln von Poker selbst, sondern auch für die jeweiligen Bestimmungen der einzelnen Video Poker Varianten. Auch die Auszahlungsraten der verschiedenen Spielarten beim Video Poker sollte sich ein Spieler immer vorab ansehen, da sich somit besser abschätzen lässt, in welcher Version die Gewinne höher ausfallen. Ebenfalls lohnenswert ist es, stets das höchste Level der jeweiligen Einsatzstufe auszuwählen, da hier die Auszahlungsraten deutlich positiver für den Spieler ausfallen!

Wie kann man in Video Poker gewinnen

Gleich zu Beginn sollte erwähnt werden, dass es beim Video Poker durchaus Möglichkeiten gibt, Einfluss auf das Ergebnis zu nehmen. Damit dies jedoch machbar ist, muss ein Spieler sich zunächst einmal mit den Grundlagen des Spiels und vor allen Dingen mit den Regeln vertraut machen. Es ist von bedeutender Wichtigkeit, die Abläufe beim Video Poker zu verstehen und die Hintergründe des Spiels zu kennen.

Video Poker stellt schließlich eine gelungene Symbiose zwischen Spielautomaten und dem bekannten Kartenspiel Poker dar, was gewisse Chancen mit sich bringt. Beim klassischen Video Poker werden zu Beginn fünf Karten aufgedeckt. Danach liegt es in der Hand des Spielers, welche dieser Karte er behalten möchte und welche er gegen neue tauscht. Entsteht so eine ordentliche Pokerhand, hat der Spieler gewonnen. Je hochwertiger die schlussendliche Pokerhand ist, umso höher fällt natürlich die Auszahlung aus. Es zeigt sich also recht deutlich, dass es in der Hand des Spielers liegt, ob Video Poker lohnenswert ist oder nicht!

Die Gewinnchancen von Anfang an erhöhen

Sobald der Wunsch aufkommt, Video Poker zu spielen, braucht der Spieler zunächst einmal ein gutes online Casino. Ein Solches lässt sich meist recht schnell finden, wobei Erfahrungsberichte anderer Spieler und Revisionen diesbezüglich eine wertvolle Hilfe sind. Ist das passende online Casino schlussendlich gefunden, muss der Spieler dort einen Account anlegen. Innerhalb weniger Minuten verschaffen sich Interessenten so Zugang zu zahlreichen Spielen wie Video Poker und im Idealfall auch zu vielen lohnenswerten Aktionen. Bevor nun das erste Spiel aufgerufen wird, sollte der Spieler sich vor Augen halten, dass es bei allen Video Poker Spielautomaten unterschiedliche Auszahlungsstrukturen gibt. Aus diesem Grund lohnt es sich, zunächst einmal die verschiedenen Varianten in Augenschein zu nehmen und die Bedingungen zu prüfen. Es kann sinnvoll sein, hierfür den Spielgeldmodus auszuwählen, da sich so die unterschiedlichen Versionen risikolos ausprobieren lassen. Ist der richtige Video Poker Spielautomat gefunden worden, sollte der Spieler sich vor der ersten Runde in aller Ruhe mit der Auszahlungstabelle vertraut machen. Auch dies dient dem besseren Verständnis für das Spiel. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich der finanzielle Rahmen des Spielers. Wer echtes Geld gewinnen möchte, muss schließlich zunächst einmal echtes Geld investieren. Somit sollte ein ausreichender Rahmen gesteckt werden, der sich an den geplanten Einsätzen orientiert. Was die Einsätze selbst angeht, so sollte sich der Spieler beim Video Poker immer für das höchstmögliche Level der Auszahlungstabelle entscheiden, da die Auszahlungsraten dort sehr viel besser sind.

Einfachheit als Gewinn

Wie bereits weiter oben erwähnt, bietet Video Poker in der heutigen Zeit zahlreiche Variationen. Gerade Anfänger sollten hier unbedingt eine Version auswählen, die möglichst einfach gehalten ist, da dies die Gewinnchancen deutlich erhöht. Empfehlenswert sind hier Spielarten wie Jacks or Better, Tens or Better sowie Deuces Wild. Bei diesen Spielautomaten handelt es sich um die klassischen Variationen von Video Poker, die einfache Regeln und solide Auszahlungsraten mit sich bringen. Zu Beginn sollten hier immer Automaten genutzt werden, die lediglich eine Hand bieten. Sogenannte 50 Hand Video Poker Variationen oder dergleichen sind eher für erfahrene Spieler gedacht.

Mit viel Übung gewinnen

Zu guter Letzt sollte noch ein ganz wichtiger Punkt angeführt werden, wenn es darum geht, beim Video Poker zu gewinnen. Wer lohnenswert Video Poker spielen möchte, muss viel üben. Am besten geschieht diese Phase bereits vor dem ersten Einsatz von echtem Geld, da der Spieler so unliebsame Verluste von vorneherein vermeiden kann. Wer also neu ist beim Video Poker sollte zunächst den Spielgeldmodus wählen und sich beim Video Poker ordentlich einfinden. Auch das Erlernen verschiedener Strategien kann während der Übungsphase erfolgen, sodass der Spieler gut gerüstet das erste echte Geld setzen kann!

Tipp : Versuchen Sie Online-Casino mit 10 € gratis Bonus ohne einzahlung.

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN